logo

Fünf nützliche Apps für Fotografen

Apps für Fotografen

Welche Apps für Fotografen sind nützlich und praxistauglich? Beinahe jeder Fotograf besitzt inzwischen ein Smartphone. Meistens trägt man dieses auch bei sich. Daher bietet es sich an, unterwegs hilfreiche Tool zu verwenden. Ich stelle Euch 5 Apps für Fotografen vor, die ich selbst verwende und empfehlen kann. Alle aufgeführten Apps erleichtern die Planung und Durchführung von Aufnahmen enorm! Ich verwende die APPS derzeit unter Android Version 4.4.4 am Smartphone und Tablet. Bei den einzelnen Apps für Fotografen erwähne ich zusätzlich noch, ob es auch Versionen für Apple IOS oder Alternativen gibt.
Natürlich sind für jede App auch viele andere mit ähnlichen Funktionen in den diversen App Stores verfügbar. Diese Liste spiegelt daher nur meine persönliche Erfahrung wieder und soll keine Werbebotschaft für einen bestimmten Hersteller sein.

Sun Seeker (verfügbar für Android und IOS)

Sun SeekerSun Seeker ist für die Planung von Aufnahmen im Freien unerlässlich. Der Sonnenstand sowie der Sonnenverlauf kann für jeden Ort der Welt angezeigt werden. Dabei gibt es drei Ansichten zur Auswahl: “Flat Compass View”, “Map View” und “3-D Camera View”. Alles drei Varianten haben was für sich und werden von mir je nach Standpunkt und Situation gewählt. Zusätzlich können noch viele Details angezeigt werden. Diese reichen von Koordinaten, Auf- und Untergangszeiten, Sonnenhöchststand, Verlaufspfaden inklusive Gradangaben und vielem mehr. Orte an denen man sich öfter befindet, können gespeichert werden. Sun Seeker ist somit ein sehr praktisches Werkzeug, um schon vorab die perfekte Aufnahmezeit für einen bestimmten Ort zu planen.

DOF Calculator (verfügbar für Android)

DOF Calculator DoF Calculator bietet schnell und einfach die Berechnung der Schärfentiefe. Da die Schärfentiefe von einigen Faktoren abhängt, müssen ein paar Voreistellungen getroffen werden: Die Sensorgröße in mm (um den sogenannten Zerstreuungskreis zu berechnen), Blende, Brennweite und Entfernung des Objektes das fotografiert werden soll. Sofort werden Nahgrenze, Ferngrenze, Schärfentiefe, Hyperfocale Distanz und noch einiges mehr angezeigt. Die Hyperfocale Distanz erkläre ich in einem späteren Blogbeitrag. Egal ob Porträt, Makro, Landschaft, Architektur oder andere Aufnahmen geplant sind, es ist enorm wichtig die benötigte Schärfentiefe planen zu können. Dafür ist diese App für Fotografen ideal! Alternativen unter IOS: Simple DOF Calculator

Exposure Calculator (verfügbar für Android)

Exposure CalculatorUnter den Apps für Fotografen auch sehr nützlich ist der Exposure Calculator. Mit dieser praktischen Anwendung kann die Belichtungszeit in Abhängigkeit von ISO Wert, Verschlusszeit und aufgeschraubtem ND Filter (Graufilter) berechnet werden. Wer schon mit Graufiltern gearbeitet hat, weiß um die Schwierigkeit die richtige Belichtungszeit zu finden. Oftmals funktioniert die kamerainterne Belichtungsmessung nicht mehr, da zuwenig Licht durch das Objektiv fällt: Belichtungsmessung ohne Filter durchführen, die Werte (Zeit, Blende ISO) in die App eintragen. Dann noch die Stärke des/der aufgeschraubten ND Filter wählen. Schon berechnet die APP die neue Belichtungszeit die dann an der Kamera eingestellt werden kann. Alternativen unter IOS: Exposure Guide

GPS4CAM Pro (verfügbar für Android und IOS)

GPS4CAMViele Spiegelreflexkameras besitzen kein integriertes GPS Modul. Dieses müsste erst teuer zugekauft werden. Will man dennoch zu jedem Foto auch die GPS Koordinaten speichern um später Fotos nach dem Standort sortieren zu können, könnte diese APP Abhilfe schaffen. Die App speichert während einer Fotoreise kontinuierlich oder durch schütteln des Smartphones die GPS Koordinaten ab. Nach der Reise kann GPS4CAM einen QR Code generieren, der mit den Fotos auf die Festplatte kopiert wird. Eine kleine Software für den PC liest diesen QR-Code und speichert die GPS Daten in die EXIF Daten der Bilder ab. Die Software arbeiten sowohl mit JPG wie auch mit RAW Dateien.

Weather Underground (verfügbar für Android und IOS)

Weather UndergroundNatürlich spielt auch der Wetterbericht eine zentrale Rolle bei der Planung von Outdoor Fotografie. Wetter Apps gibts “wie Sand am Meer”. Trotzdem sticht eine heraus: “Weather Underground” hat sich auf präzise lokale Wettervorhersagen spezialisiert. Die App nutzt dafür zusätzlich zu den üblichen Datenquellen noch 33 000 private Wetterstationen weltweit. Die Wettervorhersagen sind über einen Zeitraum von einer Stunde bis zu 10 Tagen möglich. Die App liefert auch noch ein paar Widgets mit, die beliebig nach den eigenen Bedürfnissen zusammengestellt werden können. Animierte Radar- und Satellitenbilder, Webcams und Unwetterwarnungen gehören ebenfalls zum Funktionsumfang.

War dieser Blog Beitrag für dich hilfreich? Dann teile ihn doch auf deiner Social Media Seite.
Zum Teilen einfach den gewünschten grünen Social Media Button unten drücken.

Herzliche Grüße
Christian Dworschak

  • Teilen